Solidaritätsbekundungen

In Folge der Durchsuchung unseres Infoldens, dem illegalen und unverhältnismäßigen Vorgehen der Cops bei eben dieser Durchsuchung, erreichen uns immer mehr Solidaritätsbekundungen. Sei es von Gruppen oder einzelnen Personen. Wir als Menschen des Infoladen subtil Danken euch und auch zukünftigen solidarischen Reaktionen, von Herzen.

Hier ein exemplarisches Beispiel:

„Wir die Gedenkstätte Augustaschacht, die Hans Calmeyer-Initiative und die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes/ Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten sind geschockt über die Durchsuchungsaktion der Polizei am vergangenen Dienstag, den 1.3.2011, des antifaschistischen Treffs „Café Resistance“ im Kulturzentrum „Substanz“. Das „Substanz“ bereichert die Osnabrücker Kulturlandschaft mit einem offenen antifaschistischen Café, einem Antispe Café sowie Konzerten von Deutschpunk über Hip-Hop,Anarcho-Kruste bis hin zu Schlager.
Das Auftreten der Polizei lässt den Verdacht zu, dass ein selbstverwaltetes Zentrum und seine Gäste eingeschüchtert und in der Öffentlichkeit bloß gestellt werden sollten. Wir verurteilen diese Art der Kriminalisierung antifaschistischer Arbeit und warnen vor solcher repressiver Strategie, die darauf abzielt, progressive politische Arbeit zu stigmatisieren.“